Gute erste Rennhälfte und Rang 11 in Haiming (Österreich)

Eine Woche später war zum Glück bereits wieder die nächste Chance. Die Strecke ist bekanntlich technisch viel schwieriger und mit den vielen Kurven und Wurzeln ganz anders als noch in Nals. Auch hier wurde ich wieder vom Liv Factory Racing Team betreut. Da Liv zu Giant gehört, bin ich an den Rennen jeweils mit meinem Bruder Reto unterwegs. Der Start gelang mir gut und in der ersten Rennhälfte hatte ich gute Beine. So bewegte ich mich in einer Gruppe um Platz 4 bis 8. Als von hinten eine Fahrerin kam und das Tempo verschärfte, konnte ich nicht mehr mithalten und bis ins Ziel verlor ich noch einige Positionen. Am Schluss resultierte der 11. Rang. Obwohl ich mit diesem Ergebnis nicht ganz zufrieden war, konnte ich mit der guten ersten Rennhälfte etwas positiver in die kommenden Rennen schauen.

Fotos: Staronphotos


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen