mein weg

Seit ich denken kann, gehört der Radsport zu meinem Leben. Schon als 3-jähriges Mädchen ging ich mit meinem Bruder und meinen Eltern auf Veloausflüge im Kanton Uri, wo ich aufgewachsen bin; Dort, wo es entweder nur rauf oder runter geht. Mit 6 Jahren bestritt ich mein erstes kantonales Rennen. Über 2.8 Kilometer. Dabei hat mich das Rennfieber vollständig gepackt und ...

0 Linda .webp
indergand-bike-2022.jpg

mein bike

Seit 2021 darf ich auf die Unterstützung von Liv Cycling zählen. Liv ist weltweit die einzige Bikemarke von Frauen für Frauen. 2008 gründete Bonnie Tu, bekannt als die mächtigste Frau im Radsport, die Marke Liv. Sie konnte kein geeignetes Fahrrad und Zubehör finden, das auf sie zugeschnitten war. Mit der Idee Produkte und vor allem Fahrräder von Anfang bis Ende mit Frauenpower herzustellen, die speziell auf Frauen zugeschnitten waren, startete sie das Unternehmen. Nun gehört Liv zur Giant Group und somit zur grössten Bikemarke der Welt.

meine ziele

Nach der Olympischen Bronzemedaille von Tokyo 2021 ist es mein Ziel, mich definitiv in der Weltspitze zu etablieren. Ich strebe deshalb im Weltcup regelmässige Platzierungen in den Top 5 an, sowie eine Medaille an den Weltmeisterschaften in Frankreich. Noch wichtiger aber ist mir eine unfallfreie Saison. Langfristig gesehen habe ich mir die Olympischen Spiele in Paris 2024 dick in der Agenda angestrichen. Um die sportlichen Ziele zu erreichen, sind für mich neben der konditionellen Verfassung auch der körperliche Ausgleich und das Mental-Training zentral. Durch Mental-Training habe ich gelernt zu siegen. Weil ich auf dem Rennplatz selbstsicherer und bestimmter auftrete, verschaffte ich mir bei den Gegnerinnen mehr Respekt. Ich kann mir zudem die Strecken besser einprägen und lasse mich auch durch Stürze, Defekte oder kleine Fehler nicht aus dem Konzept bringen. 

file5.jpg