Als 6. knapp das Podium verpasst beim Cross Country Rennen in Nove Mesto (Tschechien)

Die breite Startrunde konnte ich unter den besten 10 beenden. Da es während der Woche jeden Tag wieder geregnet hat, wurde die sonst schon anspruchsvolle Strecke zum Teil unfahrbar und so mussten wir mehrere Aufstiege schiebend bewältigen. Während dem Rennen war ich stets in Sichtkontakt mit den 4. und 5. platzierten doch leider vermochte ich die Lücke nie ganz zu schliessen. Am Ende konnte ich mich jedoch über den 6. Rang freuen und wie schon bei den drei Weltcuprennen zuvor war ich beste Schweizerin. Nun heisst es an der SM am 30. Mai in Gstaad vollgas zu geben. Ein grosses Dankeschön geht an Liv Factory Racing für die hervorragende Betreuung während den vergangen zwei Wochen. Diese tollen Resultate wären jedoch nicht möglich, wenn ich nicht die volle Unterstützung meines Umfelds hätte. Neben meiner Familie geht ein spezieller Dank auch an meine Mentaltrainerin Melanie Mörth und an meinen Athletiktrainer Simon Briker.

Fotos: Staronphoto


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen