top of page

Auf die Tagesform kommt es an

Aktualisiert: 11. Apr. 2023

Die Strecke in Monte Tamaro ist bekannt für die von Natur aus schwierigen Passagen über Stock und Stein. Zuerst muss jedoch jeweils ein Teeraufstieg bewältigt werden, welcher ziemlich lange und steil ist. Ich erwischte den Start nicht optimal und das Tempo war von Beginn hoch. So kam ich als ca. 10. in die erste Abfahrt. Meine Beine waren vielleicht noch etwas müde vom Training der vergangenen Woche oder ich kam sonst nicht so ganz in Schwung. Auf jeden Fall fand ich während dem ganzen Rennen nie wirklich einen Rhythmus und so beendete ich es schlussendlich auf dem 6. Rang.


Nun geht es bereits mit dem Rennvelo weiter nach Elba und dies meine ich Wort Wörtlich. Gemeinsam mit drei Nationalmannschafts-Kolleginnen fahren wir etappenweise durch Italien bis nach Siena. Es warten 4 lange Tage im Sattel auf uns. Begleitet werden wir von Edi als Natitrainer und Töfffahrer, Enja als Physio und Mantas als Mann für alles.


Bilder EGO-Promotion


9 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page