Die Form stimmt aber…

… für einmal habe ich mich mit der Pneuwahl verpokert.

Das Rennen in Mailand fand mitten in der Stadt in der Nähe des San Siro Fussballstadion in einem Park statt. Die Strecke machte richtig Spass zum Fahren und hatte viele kurze steile Anstiege. Damit die Abfahrten etwas schwieriger wurden, bauten die Organisatoren Sprünge und Baumstämme ein.

Obwohl es ein bisschen nass am Boden war, startete ich mit einem Trockenreifen. Der Start gelang mir ausgezeichnet und so konnte ich als erste auf den Single-Trail einbiegen. Mein Plan mit den Trockenreifen funktionierte auf der ersten Runde also ausgezeichnet. Da es aber schon auf der zweiten von insgesamt sechs Runde immer rutschiger wurde, konnte ich schon bald nicht mehr alle Aufstiege hochfahren. Ich verlor dadurch nicht nur viel Kraft sondern auch immer wieder den Rhythmus und einige Plätze.

In der dritten Runde entschied ich mich dann nach einem Kettenproblem für einen Radwechsel. Dadurch verlor ich zwar nochmals einige Plätze, konnte jedoch anschliessend wieder überall hochfahren und Plätze gut machen. Gerade als ich den Rhythmus nochmals gefunden hatte, verklemmte sich meine Kette erneut. Ich verlor nochmals einen Rang und erreichte das Ziel schlussendlich auf Rang 7.


IndergandL

IndergandL
IndergandL
0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen