Geglückter Weltcup Auftakt in Nove Mesto

Die Strecke in Nove Mesto gefällt mir sehr gut. Sie hat kurze Aufstiege, viele Wurzeln und künstlich angelegte Stein-Passagen und gehört zu den schwierigsten Weltcup-Strecken überhaupt. Weil es in der Nacht und am Morgen vor dem Rennen noch geregnet hatte, war der Untergrund ziemlich nass und rutschig. Diese Bedingungen mag ich sehr und so war ich voll motiviert für den ersten Weltcup bei den Elite.

Mit der Startnummer 25 in der dritten Reihe gestartet, kam ich gleich zu Beginn sehr gut weg und konnte mich noch auf der Startrunde auf Rang 7 positionieren. Die Beine drehten sehr gut und auch technisch lief es mir ausgezeichnet. In den ersten zwei von insgesamt fünf Runden verlor ich je einen Platz. Als ich auf der dritten Runde auf Rang 9 war, unterlief mir in einer Kurve einen kleinen Ausrutscher und so musste ich kurz vom Rad und verlor einige wertvolle Sekunden. Dies brachte mich kurz aus dem Konzept und schon hatte mich eine weitere Fahrerin überholt. Zum Glück fing ich mich schnell wieder und konnte mein Rennen wieder voll aufnehmen.

Bis auf die Zielgerade kämpfte ich um jede Sekunde und genoss schliesslich die Zieleinfahrt in vollen Zügen. Die Stimmung war während dem ganzen Rennen grandios und ich freute mich riesig über den 11. Rang. Vielen herzlichen Dank wiederum dem Focus XC Team für die super Betreuung. Ich bedanke mich auch bei den vielen Schweizerfans für die lautstarke Unterstützung.

Am Sonntag geht es bereits weiter mit dem nächsten Weltcup in Albstadt (Deutschland).


IndergandL
IndergandL
IndergandL
IndergandL
IndergandL
IndergandL
0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen