Spitzengruppe und aktivste Fahrerin bei der 2. Etappe der Tour de Suisse Femmes

Die zweite Etappe war flach und auf einem kurvigen Rundkurs. Es wurden 11 Runden zurückgelegt (96.8 km und 450 hm). Da es während dem Rennen noch geregnet hatte, wurde die Strecke technisch noch anspruchsvoller. Ich versuchte mich immer vorne im Feld zu bewegen und war kurzzeitig in einer Spitzengruppe. Drei Runden vor Schluss konnte ich dann einem weiteren Angriff folgen, dieses Mal klappte es und so kam es zu einem Schlussprint von 8 Fahrerinnen. Als 4. verpasste ich zwar knapp das Podest aber dafür wurde ich als aktivste Fahrerin ausgezeichnet. Im Gesamtklassement war ich auf Rang 16. Mir gefiel es sehr gut wieder einmal auf internationalem Niveau ein Etappenrennen zu bestreiten aber bereits diese Woche geht es weiter mit dem Bikeweltcup in Leogang, Österreich.

Fotos: Arne Mill (1 bis 5) Sepp Indergand (6 bis 11)


0 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen