top of page

Zweimal einen Blitzstart in Val di Sole, Italien

Achtung: für einmal gibt es den Cross Country Bericht gleich unter den Bildern von Robin Nevrala ;-)


Aus der dritten Reihe gestartet war es mein Ziel, in den ersten fünf den Rockgarten hinauf zu fahren. Beim U23 Rennen am Vortrag wurde nämlich klar, dass es dort grosse Unterschiede geben wird und manche sogar vom Bike steigen müssen. Da ich sehr gut wegkam, konnte ich sogar als zweite den technisch schwierigsten Abschnitt bewältigen. Auch in den nächsten paar Runden schaffte ich es mich gut zu positionieren bevor ich dann in den letzten zwei Runden noch einige Ränge verlor. Ins Ziel kam ich dann auf dem 14. Rang und konnte für das Cross Country Rennen in der zweiten Reihe starten.

Die Strecke in Val di Sole besteht aus zwei Teilen. Der erste Teil ist technisch anspruchsvoll und gespickt mit vielen kleineren und grösseren Anstiegen, der zweite Teil ist fahrtechnisch eher langweilig aber körperlich dafür anstrengender. Da dieser Teil jedoch auch als Startrunde genutzt wird, ist es wichtig für mich, dass ich mich gut positionieren und im technischen Teil meine Fähigkeiten ausspielen kann. Dies gelang mir gut und so war ich an 6. Position als es auf die erste Runde ging. Ich konnte mich die ersten zwei Runden erfolgreich in den ersten 10 halten bevor es mich dann wie schon am Short Race wieder etwas zurückspülte. Am Schluss reichte es für den 18. Rang.


Nun habe ich eine Woche Pause um mich von dem grossen Rennblock zu erholen bevor es dann nächste Woche wieder mit dem Training für die zweite Saisonhälfte losgeht. Meine Form in der ersten Saisonhälfte war zwar gut jedoch gilt es nun das Tempo der ersten Rennhälfte auch für den zweiten Teil noch weiterzuziehen.


21 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page